Nummer 21: Bahn soll mehr investieren

Nummer 21: Bahn soll mehr investieren

Gewerkschaftschef: Konzern soll Kommune nicht hängen lassen Etwashausen/Berlin (Eig.Ber.) Der Aufschwung in Etwashausen hat neuen Schub erhalten: Dank der unermüdlichen Arbeit der „Etwaigen Nachrichten“ kam am Samstag Hilfe für die strukturellen Engpässe von unerwarteter Seite. Aus dem fernen Berlin erreichte die Redaktion eine Pressemitteilung der Verkehrsgewerkschaft Transnet. Darin wird der Konzern aufgefordert, mit Investitionen die […]

weiterlesen...
Nummer 20: Räder fehlen für den Boom

Nummer 20: Räder fehlen für den Boom

Kommune versucht mit Altmetall zu helfen Etwashausen (Eig.Ber.) Den akuten Rädermangel der Bahn will Etwashausen mit einer eigenen Initiative bremsen. Bürgermeister Wilhelm Meyer sagte im EN-Interview am Samstag, mit einer Altrad-Sammelaktion sollten die größten Lücken in der Räderversorgung geschlossen werden. Nachdem die Rad-Knappheit durch Medienberichte bekannt geworden sei, seien in den letzten Tagen bereits mehrere […]

weiterlesen...
Nummer 18: Das Bier bleibt sauber

Nummer 18: Das Bier bleibt sauber

Übernahme der Traditionskneipe durch italienische Kette abgewendet Etwashausen (Eig.Ber.) Der Dorfkrug bleibt in heimischen Händen. Mit Hilfe der Stadtverwaltung und der Sparkasse konnte die Übernahme durch eine dubiose italienische Restaurantkette in letzter Minute abgewendet werden. Nach einem siebenstündigen Verhandlungsmarathon mit Insolvenzverwalter und Bürgermeister Meyer stieg Sparkassendirektor Egon Pielke selbst mit einem Betrag ein, dessen Höhe […]

weiterlesen...
Nummer 17: 13-jähriger skatete auf Kranausleger

Nummer 17: 13-jähriger skatete auf Kranausleger

Rettung nach Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr Etwashausen (Eig.Ber.) Dramatische Szenen im Güterbahnhof: Der 13-jährige Ole B. ist mit seinem Skateboard auf den großen Drehkran gestiegen und hat versucht, auf dem Ausleger zu surfen. Polizei und Feuerwehr gelang es, ihn unversehrt wieder auf den Boden der Tatsachen zu bringen. Im Stadtrat entbrannte daraufhin eine Diskussion […]

weiterlesen...
Nummer 16: Tapfere Guste aufs Podest gehoben

Nummer 16: Tapfere Guste aufs Podest gehoben

Streit zwischen Bahn und Stadt über Ehrung am Bahnhofsvorplatz Etwashausen (Eig.Ber.) Mit einem Festakt ist am Samstag das Denkmal des emanzipierten Kunden vor dem Bahnhof enthüllt worden. Es ehrt Auguste Viktoria Schulze, die vor 75 Jahren, am 15. April 1932, ihre Bürgerinnenrechte im Personenzug von Wildenranna nach Etwashausen durchsetzte. In der Feierstunde wurde erneut der […]

weiterlesen...
Der Betriebsratschef der Farben-AG begrüßt den Bus des Bundesamtes für den Güterver- kehr.

Nummer 15: Ruhezeitsündern geht es an den Kragen

Erleichterung bei Arbeitnehmervertretern Etwashausen (Eig.Ber.) Der neue Kontrollwagen des Bundesamtes für Güterverkehr ist am Donnerstag angekommen. Er soll nicht nur auf Autobahnen, sondern auch auf den Landstraßen in und um Etwashausen für einen geordneten und diskriminierungsfreien Straßengüterverkehr sorgen. Das Fahrzeug, ein Mercedes-Benz des neues- ten Typs und technisch „State of the Art“, wurde deshalb besonders […]

weiterlesen...
Nummer 14: Jagd auf „Ruth“ in der Stadt

Nummer 14: Jagd auf „Ruth“ in der Stadt

Bürger reagierten besonnen – Unblutiges Ende Etwashausen (Eig.Ber.) Eine Rothirschkuh hat sich am Samstag in die Stadtmitte verirrt. Das Tier kam bis zum Marktplatz, wo es sich in den Gemüse-Auslagen eines Markstandes verpflegte. Schließlich gelang es einem herbeigeeilten Arzt, der zutraulichen Hirschkuh eine Beruhigungsspritze zu setzen. Danach wurde sie eingefangen und auf einem Lastwagen wieder […]

weiterlesen...
Nummer 12: Lenkzeiten am Lkw-Steuer verletzt

Nummer 12: Lenkzeiten am Lkw-Steuer verletzt

Kontrolleure wurden am Güterbahnhof überraschend fündig Am Freitag erwischte es einen Sattelzug der europaweit agierenden Spedition Willi B. (Die „Etwaigen Nachrichten“ nennen den Namen wegen der Unschuldsvermutung nicht.) Nach einem anonymen Hinweis aus der Branche hatte die Etwashausener Polizei spontan beschlossen, an der Straße zum Güterbahnhof eine Lkw-Kontrolle durchzuführen. Das Bundesamt für den Güterverkehr wurde […]

weiterlesen...
Nummer 12A: Pits Café ist fertig, aber geschlossen!

Nummer 12A: Pits Café ist fertig, aber geschlossen!

Ordnungsamt: Kneipe muss ordentlich beleuchtet werden Etwashausen (Eig.Ber.) Pits Café, um die Ecke vom Kino, ist fertig. Allerdings ist die Miene der stadtbekannten Alkoholikerin Genoveva F. nicht nur von heller Vorfreude auf die im Café wartenden Genüsse gekennzeichnet, sondern auch von Enttäuschung und Skepsis. Die Eröffnungsfeier wurde verschoben, weil die Lampenfabrik nicht rechtzeitig mit der […]

weiterlesen...
Nummer 11: Mutter fiel vom Dach

Nummer 11: Mutter fiel vom Dach

Bahnchef soll Sicherungspflicht vernachlässigt haben Vom Dach des Etwashausener Bahnhofs ist am Samstagabend eine Schraubenmutter gefallen. Wie durch ein Wunder kamen keine Personen dabei zu Schaden. Genoveva F., die stadtbekannte Alkoholikerin, die sich gern am Bahnhofsvorplatz aufhält, entging dem Projektil nur um wenige Meter. Als Augenzeugin des Vorfalls alarmierte sie lallend die Polizei, die die […]

weiterlesen...
Nummer 10: Nur ein alter Trecker auf der Piste

Nummer 10: Nur ein alter Trecker auf der Piste

Autos in Etwashausen scheitern an neuen Richtlinien Etwashausen (Eig. Ber.) Gestern Nachmittag hat die aktuelle Diskussion um den Klimawandel auch unsere Stadt erreicht: Bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Südwestwind war die Hauptstraße, sonst stark vom Autoverkehr frequentiert, wie ausgestorben. Lediglich ein alter Lanz-Bulldog strebte tuckernd dem Bahnübergang zu. Was war geschehen? Die Stadtverwaltung hatte einen […]

weiterlesen...