Nummer 69: Spaß mit dem Bockkran

Nummer 69: Spaß mit dem Bockkran

Aber ohne Präzision geht nix – Einbau und Test Der Bockkran im täglichen Betrieb neben der Rampe: Aus dem Kühlwagen werden Bierkästen und Fässer ausgeladen, vom Behälterwagen hievt der Kran die großen Biercontainer. Etwashausen (Eig.Ber.) Der gute, alte Kibri-Bockkran feiert im digitalen Zeitalter fröhliche Urständ: Uhlenbrock hat ihn für die Nenngröße H0 digitalisiert. Da in […]

weiterlesen...
Wie kommt die Endscheibe in der Goethestraße? Ihr Verschwinden vom Bahndamm sorgte jedenfalls für einiges Durcheinander im Fahrplan und auf dem Bahnsteig.

Nummer 68: Protest mit der Endscheibe

Wie ein Tabakladen Verspätungen im Zugverkehr verursacht Etwashausen (Eig.Ber.) Eine politische Demonstration in der Goethestraße hat am Samstag für etliche Verspätungen der Züge von und nach Etwashausen gesorgt. Unsicherheiten über eine Langsamfahrstelle beim Bahnpersonal waren die Ursache. Nichtraucher-Aktivisten hatten dieses Wirrwarr verursacht. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und müssen mit Strafbefehlen rechnen. Mehrmals wurde Fahrdienstleiter Klaus […]

weiterlesen...
Das Malheur auf der Brücke: Lokführer Wieland Hellmich und Hemmschuhleger Walter Vollmer begutachten das entgleiste Fahrgestell des Abteilwagens.

Nummer 66: Die Achse des Bösen

Abteilwagen entgleist – Prüfungen angeordnet – Akuter Sitzplatzmangel Etwashausen (Eig. Ber.) – Ein Personenzug ist am Samstag auf der Brücke der Bahnlinie nach Neustadt entgleist. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Dennoch haben nun alle Fahrgäste unter dem Vorfall zu leiden. Für die Unfalluntersuchung mussten Achsen ausgebaut werden, und das Platzangebot wurde daher stark reduziert. […]

weiterlesen...
Ruck-Zuck auf den „Layout“-Bildschirm gezaubert: Das Gleisbildstellpult des Hauptbahnhofs von Etwashausen.

Nummer 65: Fühlbarer Mehrwert in hoher Auflösung

Die Märklin Central Station 2 im Praxistest in Etwashausen Etwashausen (Eig.Ber.) Farbdisplay in hoher Auflösung, ein Tacho wie bei den Großen und ein Gleisbildstellpult: Das Testexemplar der neuen Märklin Central Station ist in Etwashausen angekommen. Viele neue Features heben das Steuererlebnis der Modell- bahn auf ein bisher ungekanntes Niveau. Aber es gibt einiges zu beachten […]

weiterlesen...
Ein Dreirad auf der Flucht. Gegen den Polizei-Mercedes hat es wahrscheinlich keine Chance.

Nummer 67: Dramatische Verfolgungsjagd

Polizei unterband florierenden Weinschmuggel aus Argentinien Etwashausen (Eig.Ber.) Die Polizei hat Weinschmugglern das Handwerk gelegt. Am Samstag stoppte Obermeister Uwe D. ein Dreirad mit einem Fass Rotwein aus Argentinien, das die Schmuggler bei Nacht und Nebel im Bahnhof Wildenranna abgeladen hatten. Bis zum Bestimmungsort, einem geheimen Weinkeller in Etwashausen, kam die heiße Ware aber nicht. […]

weiterlesen...
Außen noch pfui, innen schon hui: Der Regelzug aus Frankreich am Bahnsteig im Hauptbahnhof.

Nummer 64: Frankreich rückt immer näher

Nobelzug kommt mit frisch geputzter Lok, aber Uraltwagen Etwashausen (Eig. Ber.) Die Städtepartnerschaft mit Paris zahlt sich aus: Seit Freitag gibt es eine neue Regelzugverbindung zwischen der französischen Hauptstadt und unserer Medienstadt. Ein französischer und ein deutscher D-Zug bedienen die Strecke im Wechsel. Das Echo auf die neue Verbindung war durchweg positiv – von einer […]

weiterlesen...
Ein großes „Warnstreik“-Poster ziert den neuen VW-Bus der Gewerkschaft. Er wurde in Etwashausen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nummer 63: Gewerkschaft verunsichert Konservative

Auto für die Unterstützung Streikender in Etwashausen vorgestellt Etwashausen (Eig. Ber.) Die konservativen Politiker und Wirtschaftsleute sind verunsichert: Die Gewerkschaft stellte am Samstag ihr neues Streikmobil ausgerechnet in Etwashausen vor. Als Begründung führte ihr Sprecher Willi Groß bei dem kleinen Festakt am Marktplatz an: „Weil die Stadt vorbildlich Tradition und Moderne verbindet.“ Wie die „Etwaigen […]

weiterlesen...
Nummer 62: Ein, zwei, viele Uhren gehen

Nummer 62: Ein, zwei, viele Uhren gehen

Zeitmesser im Bahnhof Wannsee dank investigativer Kraft der EN repariert Berlin (Eig.Ber.) Die berühmte achteckige Uhr im Berliner Bahnhof Wannsee funktioniert wieder – nicht zuletzt, weil die EN immer wieder auf den Misstand aufmerksam gemacht haben. Monate hat es gedauert, bis die Uhr in der denkmal- geschützten, ebenfalls achteckigen Halle des Bahnhofs wieder ihre Aufgabe […]

weiterlesen...
Nummer 61: Nicht viel mehr als der Rucksack blieb

Nummer 61: Nicht viel mehr als der Rucksack blieb

Auto geklaut – Campingtest wurde zum ungewollten Abenteuerurlaub Etwashausen (Eig.Ber.) In einen Abenteuerurlaub hat sich der Campingwagen-Test verwandelt, zu dem Fritz P. vor vier Wochen aufgebrochen war. Am Samstag stieg er alles andere als erholt aus dem Kurswagen Paris – Etwashausen des D-Zuges aus Köln. Der Campingwagen wurde ihm ausgerechnet in der alten Papststadt Avignon […]

weiterlesen...
Gut, dass Sommer ist: Morgens um sechs war Genoveva am Bahnhof, um die Ankunft des Post- zuges abzupassen. Am Mittwoch wurde ihr Bemühen von Erfolg gekrönt.

Nummer 60: Endlich eine Karte aus dem Süden

Genovevas Ungeduld wird teilweise belohnt Etwashausen (Eig.Ber.) Posthauptschaffner Bernd Klein hat eine neue Freundin: Geno- veva F. Sie steht seit gut einer Woche jeden Morgen um sechs Uhr am Bahnhof, wenn der Postzug kommt. Sie wollte wissen, ob Post für sie dabei war. Am Mittwoch wurde ihre Ausdauer belohnt. Zunächst war Klein ungehalten, weil seine […]

weiterlesen...
Am Ortsausgang schaut Genoveva, neben ihrem eigenen Oldtimer-Kabrio stehend, dem Cam- pingwagen nach.

Nummer 59: Ein Kleinbus für die Ferien

Reporterlegende testet im Urlaub neuen VW-Campingwagen Etwashausen (Eig.Ber.) Zu einer ungewöhnlichen Urlaubsfahrt ist Reporterlegende Fritz P. aufgebrochen. Ein VW-Bulli, der zum Campingwagen umgebaut wurde, soll für die nächsten Tage sein Feriendomizil werden. In dem Fahrzeug kann man schlafen, kochen, sich waschen, essen und trinken – und Autofahren. Die Tour soll ans Mittelmeer gehen. Der Ausrüster […]

weiterlesen...
EN in den Medien

EN in den Medien

Die Verbreitung der „Etwaigen Nachrichten“ zieht immer weitere Kreise: Mit einer sehr einfühlsamen Würdigung in der Zeitschrift „Schiene“ (2/2008) sind weitere Abonnentenkreise erschlossen worden. Die „Schiene“ ist unter anderem mit dem Deutschen Schienenverkehrs-Preis für Medien 1998“ ausgezeichnet worden; eine von vielen Ehren, die den EN noch nicht zuteil wurden. Eisenbahnfotograf und –fachmann Joachim Seyferth widmet […]

weiterlesen...